Eifel-Flugwetter 24.03.12

Kurzfassung

Hoch Harry bringt Flugwetter mit eher schwachem O-NO Wind am Samstag, am Sonntag auffrischend und auf NO-N drehend. Thermik spät aber brauchbar bis 1500m, vielerorts aber weniger.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Das Hoch Harry sitzt fest über der Nordsee und beschert uns ein sonniges Frühlingswochenende. Allerdings können sich - vor allem am Sonntag - immer mal wieder auch ein paar Wolken dazwischenschieben. Da schwappt mit der dann nördlichen Strömung in der Höhe deutlich feuchtere Luft zu uns. Es sollte allerdings trocken bleiben. Immerhin reichen die Wetteraussichten endlich mal aus, um zum ersten Mal in diesem Jahrn wieder einen etwas detaillierteren Wetterausblick zu geben.


Samstag

(Grafik: windfinder)
Der Tag bringt Sonne satt bei blauem Himmel. Nur in den Hochlagen könnten sich am Nachmittag vielleicht vereinzelt kleine Cumuli bilden. Ebenso könnten dann schon ein paar Zirren am Himmel erscheinen. Der Wind weht schwach mit 10-15 kmh aus östlichen Richtungen. Die Thermik entwickelt sich etwas verzögert. Die Eifelböden sind noch immer recht feucht. Am Nachmittag könnte es dann mit moderaten Steigwerten in den Hochlagen der Eifel bis auf 1500m MSL hinaufgehen. Viele Blasen werden wohl aber auch tiefer hängen bleiben. Zum Abend hin dreht der Wind auf NO.

Sonntag



(Grafik: windfinder)

Sonntag beginnt wieder sonnig, doch in der Höhe zeigen sich dichtere Zirrenbänder. Der Wind dreht auf NO bis NNO und kommt deutlich flotter daher. Vor allem am Nachmittag könnte es in den höheren Lagen dann mit über 20 kmh sportlich-böig werden. Die Thermik ähnlich wie Samstag, Start eher etwas verzögert, am Nachmittag sind aber wohl nur noch 1200m MSL drin, südlich des Hunsrück wird es besser.


Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Mit ein bisschen thermischer Unterstützung ist Soaring an Osthängen wie Boppard oder Zeltingen möglich. In Hönningen (Ahr) reicht es eher nur zur Hoffnung auf ein Nachmittagswunder ;-) Mit dem relativ schwachen Grundwind (auch in der Höhe) könnten kleinere Dreiecksflüge möglich sein. Im Flachland nördlich der Eifel gute Schleppbedingungen.

Sonntag: Soaring an N-NO-Hängen auch schon mit Grundwind gut möglich (Dreiser Weiher, Dernau, Burgen-Veldenz, Nordhelle u.a.). Zum Nachmittag hin dürfte es am Dreiser Weiher recht sportlich werden. Auch fürs Schleppen im Flachland wird es am Nachmittag vielleicht anspruchsvoll.

Anderswo fliegen

Gute thermische Aussichten Richtung Rhön und nördlich davon. Im nördlichen Voralpenraum und den Alpen Überentwicklungen möglich.

Weitere Aussichten

Hoch Harry bleibt noch ein paar Tage weitgehend ortsfest und wabert sich zurecht. Windrichtung irgendwas zwischen Ost und Nord.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus