Eifel-Flugwetter 23.06.12

Kurzfassung

Samstag kräftiger Wind aus West, Sonntag präfrontal noch weiter auffrischend, später Regen.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Am Wochenende stellt sich erst ein Zwischenhoch ein, das aber bald vom nächsten Tief über der Nordsee in die Zange genommen wird. Am Sonntag kommt dann zum Nachmittag hin die nächste Front. Eine stabile Großwetterlage sieht anders aus.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Den ganzen Tag zieht ein Mix aus Sonne und Wolken flott über den Himmel. Der Wind bläst böig aus West um 15-25 kmh. Südlich der Eifel eher schwächer, nördlich davon eher stärker. Entlang der Rheinschiene ganz ansprechende Thermik, wenn auch zerrissen. Basishöhen um 1500 bis 1800. Fluggebiete südlich der Eifel sind im Vorteil. Der starke Höhenwind (>30 kmh) wird vor allem über die Mittagsstunden deutlich nach unten gereicht

Sonntag



(Grafik: windfinder)
Der Wind aus SW frischt schon vormittags präfrontal deutlich auf. Nachmittags folgt dann die Front.
 
Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: SW bis Westhänge gefragt. Morgens und später am Nachmittag kann man dort soaren. Über Mittag wahrscheinlich zu böig. Südlich der Eifel und schon v.a. Richtung Schwarzwald sind eher die besseren Bedingungen zu finden.

Sonntag:die präfrontale SW-Lage ist fürs Fliegen nicht zu empfehlen. Vielleicht vormittags noch Groundhandling möglich.

Anderswo fliegen

In den Alpen Samstag eher die Schweiz interessant, aber leicht föhnig. Die Südseite geht.

Weitere Aussichten

Es bleibt ein Wechselbad ohne echte Sommergefühle.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus