Eifel-Flugwetter 17.08.13

Kurzfassung

Auffrischender, teils böiger Westwind, am Sonntag auch Regen.

Wetterlage + Flugaussichten Samstag und Sonntag

(Grafik: wetter3)
Nach einem fliegerisch interessanten Freitag mit schwacher Südlage stellt sich zum Wochenende nur noch halbwegs nutzbares Flugwetter ein. Über den britischen Inseln liegt ein Tiefdrucktrog, der auch bei uns für einen zunehmenden Druckgradienten sorgt. Damit steigen die Windgeschwindigkeiten an. Der Wind dreht auf West, am Sonntag mit Frontpassage eher Südwest.

Am Samstag weht der Wind aus West um 15 km/h, kann aber in der Höhe teils deutlich zulegen (25 km/h auf 800m), was an exponierten Startplätzen durch Böen zeitweilig für grenzwertig startbare Bedingungen sorgen dürfte. Zumal auch noch thermische Aktivität hinzu kommt. Die Auslöse ist eher spät, doch am Nachmittag können über der Eifel noch Basishöhen um 1800m und darüber erflogen werden. Wer ein wenig ruppige Schaukelei erträgt, kann mit dem kräftigen Windversatz auch Strecke machen.

Der Sonntag fällt aus heutiger Sicht ins Wasser. Ein Kaltfront bringt Regen. Und auch dort, wo es noch trocken bleibt, liegen die Windwerte im für Gleitschirme eher ungesunden Bereich.

Anderswo fliegen

Im Süden Deutschlands tendenziell etwas weniger Wind. In den Alpen weitgehend gute Flugbedingungen. Dort aber auf Gewitter achten!

Weitere Aussichten

In der kommenden Woche übernimmt wieder ein Azorenhoch das Kommando und bringt nochmals sommerliche Stimmung, die aus heutiger Sicht bis inkl. dem kommenden Wochenende anhalten könnte.

In eigener Sache: Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Unterstütze den Blog mit einer Spende!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern

Share on Google Plus