Eifel-Flugwetter 26.10.13

Kurzfassung

Schauer am Samstagmorgen, viel Wind am Sonntag. Vielleicht reicht's zum Groundhandling am Samstagnachmittag.

Wetterlage + Flugaussichten Samstag und Sonntag

(Grafik: wetter3)
Zwei Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik machen gemeinsame Sache und leiten das Ende des Herbstsommers ein, schicken im Wechsel Warm- und Kaltfronten übers Land und sorgen vor allem durch einen starken Druckgradienten für viel Wind in der Höhe. Im Norden bis ins Flache hinunter, ansonsten auch in allen Hochlagen der Mittelgebirge ist diese Lage mit großer Vorsicht zu genießen. Nur im Südosten der Republik bleibt es noch etwas ruhiger.
Samstag morgen in der Eifel Kaltfrontpassage, anschließend Rückseitenwetter mit Restgetröpfel und Sonnenschein. Der Wind weht aus Südwest, in Hochlagen stark böig. Am Nachmittag könnte an weniger exponierten Geländen vielleicht Groundhandling möglich sein. Den Sonntag muss man aus heutiger Sicht wegen Starkwind aus dem Flugkalender streichen. In Hochlagen sogar Gefahr von Sturmböen.

Anderswo fliegen

In den Alpen ist der Samstag nach Nebelauflösung noch mild und schwachwindig. Am Sonntag auffrischender Südwind, Föhntendenz.

Weitere Aussichten

Bis Wochenmitte noch viel Wind und ab und zu Getröpfel. Danach etwas Wetterberuhigung.


In eigener Sache: Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Unterstütze den Blog mit einer Spende!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern

Share on Google Plus