Leistungsdrang (5): 3D-Shaping doppelt

Doppelte 3-Shaping-Naht am neuen Chili 3 // Foto: Skywalk
Anfang des Jahres habe ich in einer kurzen Serie über den Leistungsdrang bei Gleitschirmen bzw. die dabei eingesetzten Konstruktionstechniken geschrieben.

Die neue B-Schirmgeneration, die jetzt herauskommt, weist weitere leistungsfördernde Details auf, die zuvor nur in Wettkampfschirmen eingesetzt wurden. Nach und nach werde ich die kleine Serie deshalb ergänzen

Heute geht es um das doppelte 3D-Shaping. Dabei werden im vorderen Teil des Obersegels nicht nur an einmal, sondern zweimal die Bahnen durch eine Quernaht unterbrochen. Durch diese besondere Nähtechnik ist es möglich, die Faltenbildung zu reduzieren und das Ballooning des Stoffes am Vorderflügel genauer zu kontrollieren und so einem leistungsstarken Idealprofil anzunähern. Die Strömung legt sich an ein so geglättetes Profil besser an und erzeugt damit mehr Auftrieb im Verhältnis zum Luftwiderstand, was sich am Ende auf die Steig- und Gleitleistung auswirkt. Ein Beispiel, wo diese Konstruktionsweise eingesetzt wird, ist der neue Chili 3 von Skywalk (s. Foto).

Alle Teile der Serie Leistungsdrang:
C-Wires, Mini-Ribs, Doppel-Diagonalen, 3D-Shaping, 3D-Shaping doppelt.
Share on Google Plus